Do., 09. Juni

|

Wien

WETTERBEDINGTE ABSAGE // WAS GESCHAH WIRKLICH MIT BABY JANE?

Was geschah wirklich mit Baby Jane? // Regie: Robert Aldrich, USA, 1962, 132 Min., Originalfassung mit deutschen Untertiteln

WETTERBEDINGTE ABSAGE // WAS GESCHAH WIRKLICH MIT BABY JANE?

Zeit & Ort

09. Juni, 21:00

Wien, Jodok-Fink-Platz, 1080 Wien, Österreich

Über die Veranstaltung

Filminfo:

Regie: Robert Aldrich, mit Bette Davis, Joan Crawford, Victor Buono, Maidie Norman, u.a.

In einer Villa in Hollywood leben die ältlichen Schwestern Jane und Blanche zusammen. Beide sind einsam, verbittert und machen sich gegenseitig das Leben zur Hölle. Die Gründe dafür liegen schon weit zurück: Als Kind war Jane ein berühmter Star auf dem Broadway. Als Erwachsene verschwand sie jedoch in der Versenkung, während die talentierte Blanche als Filmschauspielerin vor ihrem Durchbruch stand, bis ein schrecklicher Verkehrsunfall - an dem die völlig betrunkene Jane angeblich Schuld hatte - Blanche für den Rest ihres Lebens an den Rollstuhl fesselte…

Der erste Coup von vielen, die Regisseur Robert Aldrich in seinem brillanten wie makabren WAS GESCHAH WIRKLICH MIT BABY JANE? gelandet hat, war sicherlich die Verpflichtung von Bette Davis (Jane) und Joan Crawford (Blanche) für die Rollen der verhassten Schwestern.

Die beiden zum Zeitpunkt dieser Produktion 54 und 57 Jahre alten Schauspielerinnen sind zwar keine wirklichen Schwestern, aber ihre Leben und Karrieren offenbaren erstaunlich viele Parallelen. Beides Diven mit ruhmreicher Hollywood-Vergangenheit. Beide sollten später in den Biographien ihrer Töchter als Rabenmütter dargestellt werden. Sowohl Davis' als auch Crawfords Stern war anno 1962, dem Produktionsjahr von WAS GESCHAH WIRKLICH MIT BABY JANE, schon längst verblasst. Und für beide wurde BABY JANE ein gelungenes Comeback

Diese Veranstaltung teilen