top of page

Mi., 13. Sep.

|

Karmelitermarkt

NEPTUNE FROST | presented by QUEERTACTICS

Regie: Saul Williams, Anisia Uzeyman, RW/US 2021, OmU Mit: Cheryl Isheja, Bertrand Ninteretse „Kaya Free,“ Eliane Umuhire, Dorcy Rugamba, Rebecca Mucyo, Trésor Niyongabo, Eric Ngangare “1Key,” Natacha Muziramakenga, Elvis Ngabo „Bobo“, mit besonderer Beteiligung von Cécile Kayirebwa

NEPTUNE FROST | presented by QUEERTACTICS
NEPTUNE FROST | presented by QUEERTACTICS

Zeit & Ort

13. Sep. 2023, 19:30 – 22:00

Karmelitermarkt, Karmelitermarkt, 1020 Wien, Österreich

Über die Veranstaltung

Filmbeschreibung:

RW/US 2021, 105 min, OmU

Regie: Saul Williams, Anisia Uzeyman, mit Cheryl Isheja, Bertrand Ninteretse „Kaya Free,“ Eliane Umuhire, Dorcy Rugamba, Rebecca Mucyo, Trésor Niyongabo, Eric Ngangare “1Key,” Natacha Muziramakenga, Elvis Ngabo „Bobo“, mit besonderer Beteiligung von Cécile Kayirebwa

Ein afrofuturistisches Musik-Spektakel der Sonderklasse! In einer Bergregion Burundis schließen sich entflohene Zwangsarbeiter*innen einer Coltan-Mine zu einem antikolonialistischen Hacker*innenkollektiv zusammen. Auf altem Elektroschrott kreieren sie eine Gemeinschaft, die das autoritäre Regime stürzen soll, das Mensch und Natur ausbeutet. Es geht darum, eine nachhaltigere, gerechte Welt aufzubauen! Kosmische Kräfte bringen den Minenarbeiter Matalusa (!) mit der atemberaubenden inter* Hacker*in Neptune zusammen. Gemeinsam künden sie vom Widerstand gegen den Code der Herrschaft und vereinen immer größere Scharen im Kampf. So bringt ihre Begegnung schließlich das mächtige System wie auch den größeren göttlichen Schaltkreis ins Wanken.

Saul Williams und Anisia Uzeymans queeres afrofuturistisches Musical changiert zwischen Gegenwart und Vergangenheit, Traum und Wirklichkeit, weiblich und männlich, Erinnerung und Zukunftsvision und verbindet so auch antikoloniale Kämpfe mit ökofeministischen Positionen. Neptunes Make-Up wie auch ihre aus recycelten Materialien gefertigten, skulpturengleiche Kostüme faszinieren uns ebenso wie Cheryl Ishejas aufsehenerregende Performance. Das Geflecht aus einer Trance an Bildern und der Musik von Ko-Regisseur und Spoken-Word-Artist Saul Williams machen dieses afrofuturistische Musical zu einem einzigen Fest.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page