top of page

Do., 13. Juni

|

Jodok-Fink-Platz, 1080 Wien, Österreich

LOLA + Vorfilm: HELDENKANZLER

GB/IE 2023, 79 Min., OmU Regie: Andrew Legge mit Emma Appleton, Stefanie Martini, Rory Fleck-Byrne, Aaron Monaghan, u.a.

LOLA + Vorfilm: HELDENKANZLER
LOLA + Vorfilm: HELDENKANZLER

Zeit & Ort

13. Juni 2024, 21:00

Jodok-Fink-Platz, 1080 Wien, Österreich

Über die Veranstaltung

HELDENKANZLER (Vorfilm)

Filmbeschreibung:

AT 2011, 13 Min.

Regie: Benjamin Swiczinsky

Es war einmal im Jahre 1933 ein kleiner schnauzbärtiger Österreicher, dessen größter Traum es war, faschistischer Diktator zu werden. Nein, nicht in Deutschland sondern in Österreich. Dieser kleine Mann hieß Engelbert Dollfuß…

Ein komplexbehafteter Möchtegern-Diktator auf dem steinigen Weg nach oben: Hinfort mit den linken Parteien, her mit der Todesstrafe. Der Rest sollte ein leichtes sein. Archivmaterial und Animationssequenzen begleiten Engelbert Dollfuß beim Aufstieg zum "Heldenkanzler" - und zwar herrlich unkonventionell, ohne pädagogische Zeigefingerattitüde. Bis heute ist der austrofaschistische Ständestaat geschichtlich unterbeleuchtet. Ein Weckruf.

LOLA

Filmbeschreibung:

GB/IE 2023, 79 Min., OmU

RegieAndrew Legge

mit Emma Appleton, Stefanie Martini, Rory Fleck-Byrne, Aaron Monaghan,  u.a.

Neues, wildes und junges Kino aus Irland, das gegenwärtiger nicht sein könnte. Regisseur Andrew Legges selbstironisches Spiel mit Zeit und Wahrheit führt das Publikum genüsslich auf wackelige Fährten und wirft verliebte Blicke in den Abgrund der Geschichte. Die Schwestern Thomasina und Martha, genannt Thom und Mars, entwerfen im London der 1940er-Jahre eine Maschine, die Radio und Fernseh-Schnipsel aus der Zukunft empfangen kann. Sie taufen das Gerät „Lola“ und nutzen es zu ihrer Unterhaltung. Es wird zu Kultmusik getanzt, noch bevor diese geschrieben wird, und todsichere Wetten werden gewonnen. Doch die Unbeschwertheit verfliegt, als der Zweite Weltkrieg zunehmend eskaliert, woraufhin die Schwestern beschließen, militärische Informationen aus der Zukunft abzufangen, um Lola nicht mehr nur zur Unterhaltung, sondern für politische Zwecke einzusetzen. Ihre Zeitmaschine ist ein großer Erfolg im britischen Kampf gegen die Nazis. Sie verändert den Verlauf des Krieges und letztlich auch die Geschichte. Andrew Legges versucht sich mit seinem Langfilmdebüt „Lola“ an einem stilbewussten und hochgradig romantischen Thriller, der die Nerven kunstvoll kitzelt.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page